Fabios Tipps und Tricks Februar 2021 – SHYNE


Color & Hair Expert Fabio


Unser Color Experte Fabio steht dir mit Tipps und Tricks zur Seite für dein perfektes Haar.

 

Wie pflege ich feines Haar richtig?

Auf Folgendes solltest du bei der Pflege achten:


1. Die richtige Wahl der Pflege ist Alles: Achte bei der Wahl deiner Haarpflege darauf, dass die Produkte keine Silikone enthalten, da diese die Haare weicher machen und dadurch schneller "zusammenfallen". Das Gleiche gilt auch für andere Inhaltsstoffe, die unnatürlich weich machen und nur dazu führen, dass das Haar zusammenfällt. Denn wenn das Haar zu flach aufliegt, berührt es die Kopfhaut und verliert an Volumen, weil es sich mit dem Hautfett aufsaugt. Mein Tipp: Wenn du zum Beispiel bei einem Shampoo "Grip" (Griffigkeit) nach der Haarwäsche spürst, ist das genau richtig für dich. Wenn das Haar sich zu weich und schlaff anfühlt, probiere lieber ein anderes Shampoo aus.

2. Pflegeprodukte sollten passend für feines Haar angewendet werden: Ich rate davon ab, den Conditioner und Haarmasken am Ansatz anzuwenden. Beides sollte nur in die Längen und Spitzen aufgetragen werden. Wenn die Produkte dann auch noch ohne Silikone und andere Weichmacher sind, bleiben die Haare nach so einem Treatment griffig und lassen sich gut stylen.

3. Nach der Haarwäsche: Wichtig ist auch, wie du mit deinem Haar nach der Haarwäsche umgehst. Ich rate davon ab, übermäßig zu "frottieren" und stattdessen zart mit einem Handtuch die Feuchtigkeit auszudrücken oder abzutupfen.

4. Zum Thema Hot Tools: Feines bzw. dünnes Haar sollte keinesfalls zu heiß geföhnt werden. Dies kann dein Haar zu sehr beanspruchen. Auch Hot Tools wie Glätteisen oder Lockenstäbe sollten nicht übermäßig verwendet werden. Auf Dauer wird dem Haar eher geschadet und kann sich nicht erholen.

Wie kann ich meine Haarfarbe auffrischen?

Du hast 3 Möglichkeiten deine Haare aufzufrischen. So geht's:


1. Pigmentierte Pflegeprodukte: Eine gängige Methode die Haarfarbe aufzufrischen, ist die pigmentierte Pflege wie zum Beispiel Haarmasken oder Conditioner mit leichten Farbpigmenten. Hierbei wird das Haar gepflegt und gleichzeitig kann deine Farbe auch verstärkt werden. Insgesamt steht hier aber die Pflege im Vordergrund.

2. Tönungsmittel: Sehr beliebt sind Produkte, die sich nur physikalisch, aber nicht chemisch mit dem Haar verbinden. Die Pigmente lagern sich also nur auf der äußeren Schicht der Haare an. Der Vorteil ist, dass sich solche Produkte auch wieder herauswaschen lass und die Farbtiefe oder Nuance der Haar angenehm verändern können.. Hinzu kommt, dass dein Haar danach in der Regel einen deutlichen Glanz bekommt. Besonders ist auch, dass diese Form der Auffrischung äußerst schonend ist. Unser Gloss ist beispielsweise genau so ein pflegendes Tönungsmittel. Bei vergleichbaren Produkten raten wir aber dazu, genau den jeweiligen Herstellerinformationen zu folgen.

3. Oxidative Farbauffrischung: Man kann eine oxidative Haarfarbe oder Tönung mit soften Alkalisierungsmitteln und niedrigen Oxidanten "wie ein Gloss auftragen". Genau wie bei der Haarfärbung müssen Oxidant und Farbe vorab vermischt werden - bitte nicht nur eines davon verwenden. Der klare Vorteil hierbei ist, dass diese Farbauffrischungs-Methode im Vergleich am längsten hält. Und auch hier erhältst du einen natürlichen Glanz. Ganz risikofrei ist es aber leider nicht, gerade für jemanden, der wenig bis gar keine Erfahrung mit dem Färben hat. In diesem Fall kannst du aber auch bei deinem Friseur eine Auffrischung, anstatt eine richtige Haarfärbung, machen lassen.

Wie kann ich meine Haare aufhellen?

So bekommst du eine Aufhellung hin:


  • Nicht jeder kann heller werden. Ein wichtiges Kriterium ist, dass deine Haare ungefärbt sind. Das schließt chemische als auch pflanzliche Haarfarben mit ein. Eine Farbcreme wie unsere schafft es nicht ein künstliches Farbpigment heller zu ziehen. Sollte dein Haar gefärbt sein, kann man nur mit einer Blondierung heller werden.
  • Aber was ist der Unterschied zwischen Aufhellung und Blondierung? Eine Blondierung ist aus chemischer Sicht anders aufgebaut als eine Farbcreme (wie es bei SHYNE Haarfarben der Fall ist) und bleicht die Haare. Unsere Haarfarben färben, bleichen also nicht.
  • Im Moment ist mit unseren Haarfarben eine Aufhellung von maximal zwei Tonstufen möglich.
  • Bei Neufärbungen: Ich empfehle zuerst die Längen und Spitzen zu bearbeiten und etwas einwirken zu lassen. Ich rate auch dazu zu beobachten, ob die Haare heller werden. Wenn die Farbe langsam angenommen wird, kann anschließend der Ansatz behandelt werden. Der Grund dafür ist, dass die Längen und Spitzen schlichtweg verhornter bzw. keratinisierter sind. Dadurch brauchen sie mehr Zeit, um die Haarfarbe aufzunehmen. Der Ansatz im Gegensatz dazu ist noch “jung” und weniger verhornt. Würde man die Farbe beispielsweise direkt in das komplette Haar einarbeiten, besteht das Risiko, dass der Ansatz heller wird.
  • Beim Nachfärben kann wie gewohnt einfach der Ansatz nachgefärbt werden. Ein Tutorial von uns findest du hier.

Wie style ich Baby-Haare am besten?

Was ist Baby-Haar und wie style ich es? Das erfährst du hier:


  • Unter Baby-Haaren sind die kurzen Haare im vorderen Stirn-Konturenbereich zu verstehen.
  • Allerdings unterscheidet man mindestens zwei verschiedene Arten von Baby-Haaren. Im Normallfall handelt es sich bei den Baby-Haare nur um wachsende Haare. Da Haare nicht gleichmäßig wachsen und mehrere Wachstumsphasen durchlaufen, befinden sich die Baby-Haaren in der Anfangsphase ihres Wachstums. Da sich manchmal nicht alle Haare in das restliche Haar integrieren und eine andere Wuchsrichtung haben können, kommt es vor, dass die "jungen" und feinen Haare spitz auf das Gesicht zulaufen.
  • Allerdings können Baby-Haare auch ein Anzeichen für Haarbruch sein. Das ist vor allem daran zu erkennen, dass sie weniger spitz zulaufen und an den Spitzen abgebrochen sind.
  • Ich rate bei der Pflege vor allem dazu, zu heißes Föhnen zu vermeiden, das Haar nicht zu aggressiv mit dem Handtuch nach der Haarwäsche abzurubbeln und bei chemischen Behandlungen darauf zu achten, dass diese nicht zu intensiv sind bzw. die Baby-Haare währenddessen zu verschonen. Dazu rate ich, weil Baby-Haare deutlich empfindlicher sind und behutsam behandelt werden müssen, um das Beste aus ihnen herauszuholen.
  • Beim Styling ist zu betonen: Akzeptiert eure Baby-Haare und gönnt ihnen etwas Styling! Hierbei sollte man milde, natürliche und bestenfalls reichhaltige Stylingprodukte, wie zum Beispiel Stylingcremes oder Haarwachse, verwenden. Dann nimmt man am besten noch ein Styling Bürstchen oder ein abgewaschenes Mascara-Bürstchen hinzu und legt die Baby-Haare zur Seite oder nach hinten. Ein Styling in Wuchsrichtung funktioniert am einfachsten.